Chiba auch 2018 im Kalender

Der Weltmeister bekommt am 26./27. Mai sein Heimrennen

Yoshi in seiner Heimat

Weltmeister Yoshihide "Yoshi" Muroya darf sich auf einen großen Empfang freuen, wenn am 26./27. Mai seine Heimat Japan mit Chiba erneut Austragungsort eines Stopps der Red Bull Air Race Saison 2018 ist. Der Held aus Japan kann in seiner Heimat den Hattrick perfekt machen und zum dritten Mal in Folge sein Heimrennen gewinnen. Die weltbesten Piloten werden allerdings alles dransetzen, den Weltmeister zu stoppen.

Chiba war schon immer ein gutes Pflaster für Muroya: Beim Red Bull Air Race Debut in Chiba 2015 stellte das Team Falken den Streckenrekord auf, 2016 folgte an gleicher Stelle der erste Karriere-Sieg, den er 2017 auf seinem Weg zum WM-Titel erfolgreich wiederholte. Sein Erfolg hat Muroya in seiner Heimat einen Superstar-Status beschert. 2015 war das Rennen mit der Rekordzahl von 120.000 Zuschauern am Makuhari Beach über das Wochenende ausverkauft – und das Interesse für das kommende Rennen am 26./27. Mai 2018 wird nach seinem WM-Titel noch größer sein.

Die Erwartungen der japanischen Fans sind groß, der Druck, der auf Muroya lastet, entsprechend auch. Neben Muroya gehören auch die ehemaligen Weltmeister Kirby Chambliss aus den USA und Matthias Dolderer aus Deutschland zum 14-köpfigen Starterfeld, dem auch Martin Šonka aus der Tschechischen Republik und der Kanadier Pete McLeod angehören, die beide in der vergangenen Saison in der WM-Gesamtwertung auf dem Podium standen.

Nach seinem Sieg beim Saisonauftakt im Februar in Abu Dhabi steht aktuell der US-Amerikaner Michael Goulian an des Spitze des WM-Rankings, gefolgt von Muroya. Die nächste Station der acht Stationen umfassenden WM-Serie ist die Premiere des Red Bull Air Race im französischen Cannes am 20./22. April. Im Anschluss richten sich alle Blicke auf die Tokyo Bay in Japan, wo die Piloten ihre Flugzeuge Ende Mai mit 370 km/h uns bis zu 12G durch die 25 Meter hohen Pylonen manövrieren.

"Wir wollen Japan am Ende der Saison einen weiteren WM-Titel bescheren, und wir arbeiten hart daran, unser Flugzeug noch schneller zu machen", so Muroya. "Ein Heimrennen ist immer etwas ganz Besonderes. Wir sind froh, dass wir in weiteres Mal die Möglichkeit haben, in Chiba zu fliegen. Ja, der Druck ist groß, aber die Unterstützung, die wir von den Fans erhalten, gibt uns einen zusätzlichen Schub."

Tickets für das Rennen in Chiba sind bald erhältlich...