Finale der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Texas

Das Red Bull Air Race kehrt zurück nach Fort Worth

Das Air Race kehrt zurück nach Fort Worth

Nach zwei Jahren Pause kehrt die neuen Dimension des Motorsports am 17./18. November für das erste Red Bull Air Race WM-Finale überhaupt in Fort Worth, USA, zurück nach Texas.

In Texas ist bekanntlich alles gigantisch. So auch das Motorsport-Mekka der Metroplex-Region, der Texas Motor Speedway, Austragungsort des diesjährigen Finales der Red Bull Air Saison. Die Fans dürfen sich auf zwei Tage gespickt mit packender Rennaction freuen, wenn die internationalen Piloten ihre Maschinen im Kampf um den WM-Titel mit bis zu 370 km/h und 12G durch das 1.5-Meilen-Oval manövrieren.

Der Texas Motor Speedway ist nicht nur ein traditioneller Schauplatz von NASCAR- und IndyCar-Rennen, er war auch bereits 2014 und 2015 Teil des Red Bull Air Race Kalenders. Und in diesem Jahr stehen die Zeichen gut, dass die amerikanischen Fans am Ende auch einen Cowboy-Hut auf dem Podium zu sehen bekommen: Der zweimalige Weltmeister und Texaner Kirby Chambliss ist immer gut für eine Top-Platzierung, und der in Massachusetts geborene Michael Goulian bestreitet aktuell die beste Saison seiner Karriere, schaffte bis dato bei jedem Rennen den Sprung in das Final 4.

The 2018 Calendar
Der Red Bull Air Race WM-Kalender 2018

Aktuell ist es aber noch zu früh zu sagen, wer im November im Lone Star State um den WM-Titel kämpfen wird, haben die 14 weltbesten Piloten doch noch vier Rennen der insgesamt acht Stationen umfassenden Saison vor sich. Hungrig auf den Titel ist mit Sicherheit der zweimalige Vize-Weltmeister (2015, 2016) Matt Hall aus Australien, der das WM-Ranking aktuell mit zwei Punkten Vorsprung vor Goulian anführt. Dem Duo dicht auf den Fersen ist der Vize-Weltmeister von 2017, Martin Šonka aus der Tschechischen Republik. Hinzu kommt der junge Franzose Mika Brageot, der bislang alle Erwartungen übertraf und Platz vier in der Gesamtwertung belegt. Nicht zu unterschätzen sind Weltmeister Yoshihide Muroya aus Japan sowie der Weltmeister von 2016, Matthias Dolderer aus Deutschland.

"Die Menschen in Fort Worth waren schon in der Vergangenheit tolle Gastgeber. Es ist fantastisch, dass wir unseren Weltmeister 2018 in der Metroplex-Region auf dem Texas Motor Speedway krönen dürfen", erklärt Erich Wolf, General Manager der Red Bull Air Race GmbH. "Die Abstände im Kampf um den Sieg werden immer geringer, wir dürfen uns also auf ein packendes Red Bull Air Race Saisonfinale freuen. Im vergangenen Jahr wurde der Titelkampf erst in allerletzter Sekunde in der letzten Runde entschieden. Mal schauen, was uns im November erwartet."

"Das ist der wohl einzigartigste Event, den wir jemals ausgetragen haben", erklärt Eddie Gossage, Präsident des Texas Motor Speedway. "Du sitzt auf der Tribüne und siehst die Rennflugzeuge, wie sie durch den mit Pylonen gespickten Track fliegen. Wir bedanken uns für das Vertrauen, das uns das Red Bull Air Race schenkt. Es ist eine Ehre, Gastgeber des finalen Meisterschaftsrennens der Saison 2018 zu sein."."

Doch nicht nur die Master Class Piloten, auch die Piloten der zweiten Kategorie des Red Bull Air Race, der Challenger Class, suchen in Texas ihren Meister. Die amerikanischen Hoffnungen ruhen dabei allen voran auf Kevin Coleman aus Louisiana, der seinen ersten großen Coup im Challenger Cup im Visier hat.

Tickets für das Saisonfinale sind ab sofort erhältlich! Wenn Du einen Platz ergattern willst, klick HIER.