Neues Challenger Cup Duo 2015

Der Challenger Cup hat zwei neue talentierte Piloten: Florian Berger and Francis Barros…

Challenger Cup pilots are getting used to the Abu Dhabi track

Der Weg bis zum Master Class Piloten ist beim Red Bull Air Race kein Zuckerschlecken. Zunächst müssen die talentierten Piloten die Restricted Superlicence im Rahmen eines Qualification Camps erlangen. Im zweiten Schritt müssen sie sich dann im Challenger Cup die Unrestricted Superlicence mit überzeugenden Leistungen verdienen. Erst dann sind die Piloten berechtigt, in der Master Class zu starten und können dort ihren Weg weiter verfolgen.

Zwei Piloten, die diesen langen Weg gerade in Angriff nehmen, sind der Deutsche Florian Berger und der Brasilianer Francis Barros. Bei bestreiten in Abu Dhabi ihr erstes Rennen im Challenger Cup.

"Es ist eine Ehre, dabei und Teil der Serie zu sein. Und es ist großartig, diese vielen tollen anderen Piloten um sich zu haben", sagt Berger, der mit der Race Nummer 62 an den Start gehen wird.

Barros (Nummer 77) fügt hinzu: "Es ist eine großartige Erfahrung, ich kann mich ständig verbessern. Alle Piloten helfen einem, aber sind wir einmal im Track, will jeder von uns gewinnen."

Beide Piloten verfügen über viel Erfahrung im Kunstflug, das Red Bull Air Race ist aber eine ganz neue Erfahrung: „Ich will mich Schritt für Schritt verbessern", erklärt Berger. „Ich mag die Extra, sie ist ein wundervolles Flugzeug." Barros stimmt dem zu, fliegt selbst eine 330LX: „Ein super Flugzeug, schnell, sicher und perfekt für die Serie geeignet."