Neues Rennflugzeug für Matt Hall 2017

In dieser Saison wird der Australier eine Edge 540 V3 fliegen

Hall fliegt 2017 eine Edge

In seiner sechsten Saison als Red Bull Air Race Master Class Pilot wird Matt Hall ein neues Rennflugzeug fliegen, und zwar nicht nur einfach ein neues Modell, sondern eine komplett neue Maschine.

Nach fünf erfolgreichen Saisons mit der MXS-R wird Hall die Saison 2017 in einer Edge 540 V3 bestreiten. Hall wurde sowohl 2015 als auch in der vergangenen Saison Zweiter, und es stellt sich die Frage, wie sich eine derart drastische Veränderung anfühlt? "Wir versuchen, immer noch die Details mit dem neuen Flugzeug auszuarbeiten. Das wird definitiv Einfluss auf unseren Saisonstart 2017 nehmen", erklärte Hall. "Wir als Team haben in den letzten neun Jahren viel gelernt, weil wir als Einzige die MXS genutzt haben – einiges von dem Wissen ist übertragbar, aber manches auch nicht. Wir denken, dass wir ein paar anfängliche Schwierigkeiten haben werden, weil wir das komplette Potential des Flugzeugs, das andere Teams bereits seit längerem nutzen, erst herausfinden müssen. Am Ende des Jahres haben wir das Flugzeug hoffentlich da, wo wir es haben wollen."

Hall macht sich keine Illusionen, dass noch eine Menge Arbeit vor ihnen liegt. Jedoch sollte das bei einem so gut ausgebildeten Team relativ problemlos verlaufen. "Ich denke, dass ein gutes Team zwischen Flugzeugtypen wechseln kann, ohne komplett neu anzufangen. Wir haben ein gutes Team und sind motiviert, das Rennflugzeug schnell zu machen. Das Wichtigste ist jedoch, dass ich es so fliege, wie die MXS. Ich, als Teil des Flugzeugs, spiele beim Flug durch den Track eine wichtige Rolle", sagte Hall.

Doch bisher hat Hall kaum Erfahrung mit der Edge. "Eine Edge bin ich bisher zweimal in meinem Leben geflogen, und beide Flüge dauerten 15 Minuten und waren 2010 am selben Tag. Ich hatte mir die Edge von Matthias (Dolderer) ausgeliehen, um zu sehen, wie es sich anfühlt. Ich mochte es und hoffe deswegen, dass, wenn ich in meiner Edge sitze, wir hoffentlich schnell den Anschluss finden werden", erklärte Hall.

Hall, Vize-Weltmeister in den beiden zurückliegenden Saisons, hatte auch in der ersten Hälfte der Saison 2016 mit Problemen zu kämpfen. Doch wie jeder professionelle Athlet hat auch er eine Menge daraus gelernt. "Das Jahr 2016 hat uns vor viele Herausforderungen gestellt. Wir mussten uns mit Verletzungen, Krankheiten und Betriebsfähigkeiten herumschlagen. Wir haben uns zusammengesetzt, um herauszufinden, was die Ursache dafür war, und wahrscheinlich waren wir einfach zu verbissen. Deswegen nehmen wir es in 2017 einfach so wie es kommt, besonders, weil wir ein neues Flugzeug haben. Wir wollen es genießen, während wir das neue Flugzeug und Team festigen. Und wir haben das Ziel, bis zum Jahresende eine effektive Kombination gefunden zu haben, um Rennen gewinnen zu können", schlussfolgerte Hall.

Für Hall beginnen die Rennen am 10./11. Februar in Abu Dhabi. Tickets gibt es HIER!