Dolderer und Hall dominieren ersten Tag in Indy

Die “Class of '09” demonstriert ihre Stärke

Hall in Indy

Die Top-Piloten der vergangenen Saison haben zu ihrer Bestform zurückgefunden und die schnellsten Zeiten in den Trainingssessions am Freitag erzielt. Matthias Dolderer und Matt Hall untermauerten eindrucksvoll, dass sie nach wie vor das Zeug haben, ganz vorne mitzumischen und stellten klar: Keiner wird es an diesem Wochenende leicht haben, die Meisterschaft zu gewinnen!

Im gegenüber 2016 leicht modifizierten Track suchten die Piloten heute nach der besten Linie und die Abschnitte, wo sie wichtige Zeit gutmachen können. Im ersten Freien Training gelang dies Dolderer am besten, der in 1:04.173 Minuten die Bestzeit markierte.

Keiner kam an die Zeit des Deutschen heran. Dem Zweitplatzierten Nicolas Ivanoff, der es liebt, über Speedway-Tracks zu fliegen, fehlten 0.681 Sekunden zum Weltmeister, der Titelaspirant und frischgebackene Vater Pete McLeod sowie Peter Kopfstein belegten die Plätze vier und fünf.

WM-Spitzenreiter Martin Sonka hatte zu kämpfen und kam nicht über Rang acht hinaus. Sein direkter Verfolger im Gesamtklassement, Yoshihide Muroya, belegte mit 3.700 Sekunden Rückstand auf Dolderer sogar nur Platz neun. Dem aktuellen WM-Vierten gelang kein guter Lauf. Der US-Amerikaner musste sich mit Platz 13 zufrieden geben.

Im FT2 zeigte sich dann Hall in Bestform, erzielte in 1:04.055 Minuten die Bestzeit des Tages. Damit hat auch der Australier ein Ausrufezeichen für den morgigen Tag gesetzt. Sonka kam als Zweiter bis auf 0,299 Sekunden an Hall heran.

Dolderer präsentierte sich auch im FT2 stark, wurde mit 0.579 Sekunden Rückstand auf Hall Dritter. Juan Velarde flog auf Rang vier, Kopfstein auf Platz fünf. Die Top-Piloten des WM-Rankings konnten – bis auf Sonka – nicht vorne mitmischen: McLeod wurde Siebter, Muroya Achter und Chambliss Zehnter. Diese Piloten müssen bis zum morgigen Qualifying noch an ihren Linien arbeiten, um im WM-Titelkampf weiterhin ein Wörtchen mitreden zu können.

Die 14 Master Class Piloten starten den morgigen Tag mit dem FT3, gefolgt vom Qualifying. Verpasse keinen Moment der Action – erlebe alles HIER.

Ergebnis Master Class 1. Freies Training

Ergebnis Master Class 2. Freies Training