McLeod gewinnt DHL Fastest Lap Trophäe 2017

Auszeichnung wurde nach dem Qualifying im Rahmen einer besonderen Zeromonie an den Kanadier Pete McLeod verliehen

Der DHL Fastest Lap Award wurde im vergangenen Jahr zum ersten Mal beim Red Bull Air Race vergeben und setzt einen neuen Standard für die Geschwindigkeit in der Weltmeisterschaft.

Bei jedem Rennen wird der DHL Fastest Lap Award an den Piloten mit der schnellsten Rundenzeit in den zwei Qualifying-Läufen verliehen. Am Ende der Saison wird schließlich der Pilot, der im Laufe der acht Rennen die meisten Awards sammeln konnte, mit der DHL Fastest Lap Trophäe ausgezeichnet.

Im Vorjahr ging die Trophäe an den deutschen Weltmeister Matthias Dolderer, der den DHL Fastest Lap Award auf dem Weg zur Weltmeisterschaft bei zwei Rennen ergattert hatte. In der acht Rennen umfassenden Saison 2017 dominierte McLeod die Qualifying-Sessions und verdiente sich den DHL Fastest Lap Award in Chiba, Budapest, Kazan und Porto.

"Es fühlt sich immer gut an, zu gewinnen und schnell da draußen zu sein. Ich liebe es, schnelle Zeiten zu erzielen, egal, ob es eine einzelne Runde ist, ein Qualifying, ein Rennen oder Training", sagt McLeod. "Die Idee hinter dem Award ist großartig – geh einfach raus und sei schnell. Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Trophäe in diesem Jahr erhalte."

Im April erweiterte Dolderer mit einem rasanten Durchgang in San Diego seine DHL Fastest Lap Award Sammlung in seiner Karriere. Mit Michael Goulian in Abu Dhabi und Kirby Chambliss auf dem Lausitzring in Deutschland konnten zudem zwei US-Amerikaner einen Award gewinnen. Matt Hall wurde am Samstag beim Qualifying in Indianapolis der letzte Award der Saison verliehen.

James Puffer, DHL-Chef für des Automobilsektors in Amerika, sowie Dustin Daniels, der diese Gelegenheit als Gewinner eines Wettbewerbs des DHL-Social-Media-Teams im Zuge einer Behind-the-Scenes-Tour beim Red Bull Air Race bekam, überreichten die DHL Fastest Lap Trophäe an McLeod.

"Es ist sehr schön, dass unsere Organisation Teil dieses Events ist", erklärt Puffer. "Bei DHL Amerika sponsern wir nicht so viele Dinge, doch wir unterstützen globale Sportarten, wie die Formel 1, diese hier und Fußball, aber kein Baseball, kein NFL. Es ist eben anders. Für mich ist es eine Ehre, hier dazu zu gehören."

Daniel, selbst Pilot in Ausbildung und großer Flugfan, war begeistert, beim Red Bull Air Race zu sein. "Als Gewinner eines Gewinnspiels hier zu sein und die ganze Gastfreundlichkeit mitzubekommen, ist wunderbar. Ich habe schon zuvor Dinge gewonnen, aber nie so etwas extravagantes – es ist verrückt, hier zu sein."

"Ich bin ein Pilot in der Ausbildung, circa 15 Stunden vor meiner PPL, und mein Freund, der mit mir hier ist, ist ebenfalls Pilot. Wir arbeiten beide auf einem Flugplatz, sind also 24/7 damit umgeben und lieben alles, was mit Fliegen zu tun hat. Ich freue mich, Pete McLeod die Trophäe zu überreichen."

Als Dritter des aktuellen Gesamtklassement wird McLeod beim Saisonfinale am Sonntag versuchen, es Dolderer nachzumachen und neben der DHL Fastest Lap Trophäe auch die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft zu gewinnen.