Kenny Chiang

Pilot Info

Pilot Biographie

Pilot quotes

Kenny Chiang aus Hong Kong ist ein weiteres neues Gesicht in der Challenger Class und der erste chinesische Pilot, der beim Red Bull Air Race antreten wird. Ein Traum, den er schon seit einem Jahrzehnt verfolgt. Mit nur 27 Jahren ist er einer der jüngsten Piloten, die jemals in dem Highspeed und Low-Altitude Sport angetreten sind. Doch trotzdem bringt er grundlegende Erfahrungen im Bereich der Luftfahrt, dem akrobatischen Fliegen sowie die Leidenschaft, Aufmerksamkeit für diesen Sport zu schaffen, mit sich.

Chiang absolvierte seine erste Flugstunde im Alter von 13 Jahren und ist seit dem 17. Lebensjahr im Besitz seiner Pilotenlizenz. Im gleichen Jahr besuchte er auch das Red Bull Air Race in London – was ihn nicht mehr losließ. Chiang lernte das akrobatische Fliegen, trat im Alter von 19 Jahren einer Airline bei und zählt damit zu den jüngsten Piloten, die je eine 747 geflogen sind.

Im Alter von 24 hat Chiang schon internationale Kunstflüge in Locations wie Großbritannien, der USA, Australien und Südafrika absolviert. 2014 repräsentierte er Hong Kong auf der internationalen Bühne des Kunstfliegens und gewann bei seinem Weltmeisterschaftsdebüt die Bronzemedaille – die erste Medaille, die jemals im Kunstfliegen nach Asien ging. Bis zum heutigen Zeitpunkt hat Chiang über 2.500 Flugstunden absolviert und flog über 38 verschiedene Flugzeugtypen.

„Beim Wettkampffliegen dreht sich alles um die Vorbereitung und um das Training. Es ist zwingend notwendig, dass du weißt, wo die Limits liegen und dass du deine Grenzen und die vom Flugzeug niemals überschreitest", sagte Chiang. "Jetzt, als Challenger Class Pilot, wird ein Traum Wirklichkeit. Die mentale Vorbereitung ist ähnlich wie beim Kunstfliegen, aber das Fliegen selbst ist ganz anders – es wartet eine Menge Arbeit auf mich."