Martin Sonka

Pilot Info

Pilot Biographie

Race team

Mit herausragenden Ergebnissen bei der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft und bei großen Kunstflugwettbewerben gehört Martin Šonka zu den Top-Piloten nicht nur in der Tschechischen Republik. sondern in ganz Europa. Šonka hatte 2016 eine Saison, die er am liebsten vergessen wollte. 2017 kehrte er dann stärker zurück als jemals zuvor zurück und hatte mit zwei Rennsiegen, unter anderem bei der Saisoneröffnung in Abu Dhabi, seine bislang beste Saison. Durch seine konstanten Leistungen kämpfte er bis zum Saisonende um den Titel, musste sich aber beim letzten Rennen dem Japaner Yoshihide Muroya mit vier Punkten den Vortritt lassen. Der zweite Rang im Gesamtklassement war jedoch die bisher beste Platzierung seiner Karriere.

Šonka begann seine Fluglaufbahn mit Segelfliegen und Fallschirmsprüngen im Alter von 17 in der Nähe seiner Heimatstadt Sezimovo Ústí. Als Pilot für die tschechische Air Force flog er Überschallflugzeuge, den JAS-39 Gripen im 211. Tactical Squadron und war gleichzeitig Mitglied des Flugshow-Teams L-159 ALCA der tschechischen Air Force. Zudem besitzt er einen Master-Abschluss von der Militär-Akademie und der University of Pardubice.

Später stieg Šonka von Segelflugzeugen auf motorisierte Flugzeuge um. Seitdem er 2005 Mitglied des tschechischen Kunstflugteams wurde, konnte er zahlreiche Erfolge, angefangen von der Vize-Europameisterschaft in der Unlimeted Kategorie über der zweimaligen Welt- und Europa-Vize-Meisterschaft im Freestyle bis hin zu sechs Titeln in der Unlimited- und Freestyle-Kategorie bei den tschechischen Meisterschaften, einfliegen.

Mit seiner großen und anmutigen Statur, die von jahrelangem Krafttraining und seinem Militär-Hintergrund kommt, hat Šonka eine eindrucksvolle Präsenz. Aufgrund seines Talents und seiner Zugänglichkeit reicht seine Fangemeinde weit über die Tschechische Republik hinaus. Zudem nutzt er seine Bekanntheit, um sich für Kinder mit Behinderung einzusetzen.