Patrick Davidson

Patrick Davidson

Pilot Info

Pilot Biographie

Pilot quotes

Patrick Davidson ist 2018 nicht nur neu beim Red Bull Air Race, er ist auch der erste Pilot aus Südafrika in der Challenger Class. Sein Name dürfte den Luftfahrt-Fans allerdings ein Begriff sein, gewann er doch als Kunstflugpilot zahlreiche nationale Titel und holte auf Weltebene sowohl in Team- als auch Einzelwettbewerben Medaillen. Zudem ist er ein sehr erfahrener Flugshow-Pilot.

Davidson wurde 1982 geboren und hat die Luftfahrt quasi in seinem Blut, waren doch bereits sein Vater und Großvater Flugshow-Piloten. Er wuchs an der Seite seines Vaters als Mentor und Trainer auf dem Flugfeld auf, machte seine Piloten-Lizenz mit 17, wurde mit 25 jüngster südafrikanischer Kunstflug-Meister und sicherte sich damit einen Platz bei seiner ersten FAI Kunstflug-Weltmeisterschaft.

Es folgte eine Zeit, in der Davidson zwar keine nationalen Titel mehr sammelte, dafür aber mehrmals auf das Podium bei einer WM flog, darunter ein Dritter Platz im Einzelwettbewerb sowie eine Silbermedaille mit dem Team RSA. Hinzu kommen zahlreiche Top-Platzierungen bei prestigeträchtigen, großen Events, unter anderem in China. 2014 und 2016 wurde er zum südafrikanischen Piloten des Jahres gewählt.

Eine weitere große Leidenschaft von Davidson sind historische Flugzeuge, mit denen er auch an Kunstflug-Shows teilnimmt. Zu seiner persönlichen Sammlung gehören Doppeldecker und Jagdmaschinen aus dem 2. Weltkrieg sowie aktuelle Kunstflug-Maschinen und sogar ein Jet. Insgesamt kommt der Südafrikaner auf mehr als 2.500 Flugstunden in 30 verschiedenen Flugzeugen.

"Beim Red Bull Air Race dabei zu sein, ist die größte Auszeichnung für einen Kunstflug-Piloten überhaupt. Es ist eine ganz neue Art des Fliegens, und ich werde versuchen, so viel wie möglich zu lernen. Ich bin aber auch ehrgeizig, und deshalb will ich das Bestmögliche aus mir herausholen! Es ist ein Privileg und eine Ehre, die südafrikanische Flagge in diesem Sport zu vertreten."