McLeod schnappt sich Sieg im Qualifying

Der Kanadier sichert sich mit einem perfekten Flug die Spitzenposition

McLeod gewinnt das Qualifying

Pete McLeod erwischte im Qualifying von Chiba die beste Linie und sicherte sich in 54.609 Sekunden die Spitzenposition. Für den Kanadier war es der erste Sieg in einem Qualifying seit dem Rennen in Las Vegas 2014.

McLeod gelang ein sauberer Flug. Den entscheidenden Vorteil verschaffte er sich bei der letzten hohen G-Wende, wo er seinen Kontrahenten viel Zeit abnahm. Der Kanadier selbst begründet seine gute Leistung damit, dass er aus den Trainingsläufen viel gelernt und mitgenommen hat. Weltmeister Matthias Dolderer kam nah an McLeod heran, war bei der zweiten und dritten Zwischenzeit sogar schneller, verlor aber beim letzten vertikalen Wendemanöver Zeit und passierte das Hamilton Start/Ziel-Gate 0.047 Sekunden hinter dem Kanadier.

Rang drei belegte Martin Sonka, der aktuelle WM-Spitzenreiter. Der Tscheche platzierte sich in allen Sessions in Chiba in den Top-Drei. Auf Rang vier flog Lokalmatador Yoshihide Muroya, der nun in der Round of 14 auf Petr Kopfstein trifft.

Muroya war einer von nur vier Piloten, denen zwei saubere und fehlerfreie Läufe im Qualifying gelangen. Während er sowie Michael Goulian, Juan Velarde und Pete McLeod fehlerfrei blieben, kassierten alle anderen Piloten in einem ihrer Läufe eine Strafe. Gleich sieben Piloten wurden in einem ihrer Läufe disqualifiziert, weil sie entweder die Sicherheitslinie überquert oder das G-Limit überschritten hatten oder vom Kurs abgewichen sind.

Matt Hall wurde Fünfter mit seinem neuen Flugzeug. Er ist sich sicher, dass er es noch besser kann und will es zum ersten Mal in dieser Saison in die Round of 8 schaffen.

Der Track von Chiba ist aufgrund der wechselnden Bedingungen und der nah am Kurs gelegenen Sicherheitslinie eine große Herausforderung für die Piloten. Ein großartiges Rennen ist dadurch aber definitiv garantiert. Verfolge die komplette Action HIER.

Ergebnisse Qualifying Chiba 2017