Die knappste Entscheidung überhaupt in der VWC

Die Virtuelle Weltmeisterschaft wurde erst in allerletzter Sekunde entschieden

Nach einem packenden Sieg wurde Werner Pany beim letzten Rennen der Virtuellen Weltmeisterschaft zum Champion gekürt. Es war eine denkbar knappe Entscheidung, die erst nach dem Vergleich der einzelnen Platzierungen getroffen wurde.

Fast 1,000 Piloten nahmen am Rennen in Fort Worth teil, dessen Track dem der Master Class Piloten glich. Den Sieg sicherte sich in 45.2085 Sekunden der Österreicher Werner Pany, der bereits 2016 den Titel gewonnen hatte. Platz zwei ging an hbk23henry aus Ecuador, der 0.078 Sekunden hinter dem Sieger lag.

Durch den Sieg zog Werner Pany mit Manuel F gleich, beide hatten 62 Punkte auf ihrem Konto. Manuel F belegte in Fort Worth Platz drei. Bei gleicher Punktzahl werden die einzelnen Ergebnisse zur Hand genommen. Aber auch bei der Anzahl an Rennsiegen lagen beiden Piloten gleich auf. Pany allerdings konnte sich im Verlauf der Saison mehr zweite Plätze und damit am Ende auch die Krone des Meisters sichern!

Es ist ganz leicht, an der Virtuellen Weltmeisterschaft teilzunehmen. Download Red Bull Air Race – 2 das Spiel und flieg los.
 Die Saison 2018 mit rund 1.000 Piloten ist zwar beendet, aber du kannst schon jetzt weiterfliegen und dich auf die Saison 2019 vorbereiten. Mach dich schon jetzt bereit für 2019!

Verpasse nicht die Chance, Teil der Virtuellen Weltmeisterschaft zu sein. Download Red Bull Air Race – 2 das Spiel gratis im Google und iTunes Store und kämpfe um großartige Preise.

VWC Fort Worth Ergebnisse

1. Werner Pany 45.2085s

2. hbk23henry 45,2871s

3. Manuel F 45,3285s
4. Romain Genestrier 45,5902s

Endstand Virtuelle Weltmeisterschaft 2018

POSITIONPILOTVWC POINTS
1stWerner Pany62
2ndManuel F62
3rdRFO41
4thhbk23henry37
5thTheNiko27
6thKonstantin Skiba26
7thRomain Genestrier20
8thPalyinPilot14