Die Pylon-Challenge von Spielberg

Spielberg bereitet sich derzeit auf die Ankunft der ultimativen Motorsportserie der Lüfte, der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft, vor. Dabei können die Fans die Action wenige Meter über dem Boden am Samstag und Sonntag hautnah erleben. Bis dahin steht allerdings noch eine Menge Arbeit auf dem Boden an, damit alles rechtzeitig angerichtet ist.

Die "Operation" Racetrack beginnt Anfang der Woche mit dem Aufbau – eine gewaltige Arbeit für das Spezialisten-Team, die Airgators. Die Airgators sind zuständig für den Aufbau, die Konstruktion der Pylonen, Reparaturen, Instandhaltung und den Abbau. Zusammen mit dem Racetrack Operation Team sind sie immer zwei Wochen vor bis seine Woche nach dem Rennen an der jeweiligen Location.

Bei Tracks über Land wie Spielberg und Ascot dauert es rund sechs bis acht Stunden, einen Airgate aufzubauen. Durch den Höhenunterschied von 65m auf dem Red Bull Ring bedarf es aber eines noch genaueren Aufbaus, müssen die Pylone doch exakt ausgerichtet sein – Spielberg ist für die Airgators eine echte Herausforderung.

Die 1.5m hohe Basis der Pylone und die 23,5 Meter Hohen Pylone selbst müssen exakt auf die insgesamt 25 Meter Höhe der Airgates ausgerichtet sein. Bei welligem oder unebenem Untergrund werden die Füße der Basis auf höhenverstellbare Spindeln gesetzt, über die man eine exakte Ausrichtung erzielen kann. Ein Team-Member ist beim Aufbau für die Spindel verantwortlich, ein anderes kontrolliert mit einer Art Waage die exakte Horizontale.

Für ein Air Gate wird ein Paar Pylone benötigt, aber es ist nicht einfach nur ein Job. Jeder Pylon kann Kräfte von bis zu 1,5 Tonnen entwickeln. Deshalb muss das Air Gate Team dafür sorgen, dass alles sicher steht. Acht Tonnen Gewicht werden für einen sicheren Stand pro Pylon benötigt – macht zusammen 16 Tonnen pro Airgate. Dieses Gewicht ergibt sich aus zusätzlichem Ballast, aber auch durch 36 110cm lange spezielle Nägel, die jeweils mit etwa einer Tonne Gewicht gleichzusetzen sind.

Eine weitere Herausforderung für die Airgators ist das wechselnde Wetter. Hier sind Tracks über Land weniger anfällig als die über Wasser mit schwimmenden Lastkähnen für die Pylone. Dennoch richten sich auch in Spielberg alle Blicke auf das Wetter – einem packenden Rennen soll ja schließlich nichts im Wege stehen. Tickets für das Rennen am Red Bull Ring erhältst du hier. Wenn du keine Zeit hast, nach Spielberg zu kommen, kannst du dir die Action am 23./24. April live über redbullairrace.com/live anschauen.

Ähnliche Artikel

Die Pylon-Challenge von Spielberg

Spielberg bereitet sich derzeit auf die Ankunft der ultimativen Motorsportserie der Lüfte, der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft, vor. Dabei können die Fans die Acti...
Lese den kompletten Artikel