So entsteht ein Dream Team

Wie sich Matt Hall sein Erfolgsteam zusammenstellte

Um Erfolg im Motorsport zu haben, braucht man ein einwandfrei funktionierendes Team. Hier kommt am Beispiel von Matt Hall Racing eine Übersicht über die wichtigsten Teammitglieder, die in jedem Red Bull Air Race Hangar zu finden sind.

"Mein Traum ist es, Weltmeister zu werden", erklärt Matt Hall, der seit seinem Debüt beim Red Bull Air Race 2009 genau dieses Ziel verfolgt.

Dreimal wurde er in den vergangenen vier Saisons bereits Vize-Weltmeister. Das untermauert, wie dicht Matt Hall Racing an der Verwirklichung seines großen Traumes dran ist. Erfolg bedeutet in jedem großen Motorsport gleichzeitig, dass man ein perfekt eingespieltes Team braucht. 2019 vertraut Hall der gleichen Crew, mit der er den Titel im letzten Jahr lediglich um drei Zehntelsekunden verpasste. Als Pilot steht Hall im Rampenlicht, aber sein Team arbeitet genauso hart hinter den Kulissen...

Hier kommen die Schlüsselmitglieder eines jeden Red Bull Air Race Teams am Beispiel von Australiens Matt Hall Racing:

Techniker: Der Techniker sorgt dafür, dass das Rennflugzeug sicher und optimal läuft. Darüber hinaus montiert (und demontiert) er das Rennflugzeug bei jedem Rennen, kümmert sich zwischen den Stopps um den Motor, führt sorgfältige und gleichzeitig schnelle Inspektionen durch, sollte der Pilot das G-Limit überschritten haben, und führt Reparaturen während eines laufenden Events durch. Zudem schlagen Techniker auch Modifikationen am Rennflugzeug vor und arbeiten an deren Umsetzung. David Finch, Techniker bei Matt Hall Racing, verfügte über mehr als zwei Jahrzehnte Luftfahrterfahrung, bevor er 2018 zum Team kam.

Taktiker: Der Taktiker arbeitet gemeinsam mit dem Piloten daran, die besten Linien auf der Rennstrecke unter verschiedenen Bedingungen zu finden und diese zu trainieren. Taktiker entwickeln nicht nur Datenanalysesysteme und Simulatoren, sondern müssen auch Linien und Strategien in einer "Sprache" vorschlagen, die der Pilot versteht. Auch deshalb sind viele Renntaktiker selbst Piloten. Peter Wezenbeek ist seit 2014 der Taktiker von Matt Hall und ebenfalls Pilot und Experte für Ingenieursarbeiten, Datenerfassung und -management. Zudem hat der Taktiker bereits beim WM-Gewinn von Fernando Alonso im Formel-1-Team von Renault mitgewirkt.

Teamkoordinator: "Manchmal sagen wir, dass der TK wie eine Ente ist", so Andrew Musgrove, der seit 2017 als Teamkoordinator bei Matt Hall Racing tätig ist. "Du paddelst schnell unter Wasser, aber an der Oberfläche darf davon nichts zu sehen sein." Teamkoordinatoren sind der Klebstoff, der ein Team zusammenhält – die Personen, die sich um alles von der Logistik bis hin zu Medienanfragen kümmern und alle potenziellen Ablenkungen ruhig und effizient managen, damit sich die anderen Teammitglieder fokussieren können. Musgrove ist ehemaliger Leistungssportler, der über umfangreiche Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation verfügt. In Bezug zum Entenvergleich fügt er über die TC-Rolle noch hinzu: "Wenn das Team der Meinung ist, dass wir nicht viel machen, dann haben wir unsere Arbeit gut gemacht."

Wenn ein Team nahtlos zusammenarbeitet, kann das brillante Ergebnissen zur Folge haben – und auch schwierige Zeiten erleichtern. Matt Hall Racing zum Beispiel hatte beim Saisonauftakt 2019 Motorprobleme, konnte sich aber am Ende dennoch den fünften Platz sichern. "Wenn alle ihre Aufgaben, die während einer Rennwoche anfallen, unter Kontrolle haben, hat man auch die Zeit und Möglichkeit, sich um Dinge zu kümmern, die unerwartet auftreten", sagt Finch. "Für uns ist es wichtig, dass jedes Teammitglied seine Rolle in kritischen Situationen kennt. Die Person mit dem härtesten Job ist Matt - natürlich will er Zeit im Hangar verbringen, um an den Problemen zu arbeiten. Doch nächtliche Problemlösungen im Hangar sind nachteilig für Matt, der am Race Day fit sein muss. Seine Rolle in diesen Situationen besteht dementsprechend darin, sich zu entfernen und sich auf das End Game zu konzentrieren, um ein starkes Ergebnis in der Strecke zu erzielen.“

Finch weiter: "Matt kann mit Pete und mir zusammenarbeiten, um zu beschreiben, wie sich das Flugzeug angefühlt hat, als er flog, und wir können das mit Daten abgleichen und herausfinden, wo ein Problem liegt. Unsere Motorprobleme in Abu Dhabi bedeuteten lange Arbeitstage, aber so läuft es eben im Motorsport. Das Feld ist unglaublich eng und diese Stunden muss man in Kauf nehmen. Wenn man Teil eines Rennteams sein möchte, muss man die guten und die schwierigen Zeiten hinnehmen. Das gehört dazu."

Ähnliche Artikel
Weitere Piloten
Master Class Master Class

Matt
Hall

 Australia AUS
Aktuelles Ranking Ranking
1
Rennsiege in diesem Jahr Rennsiege
1
Absolvierte Saisons Saisons
7
Platzierung im vergangenen Jahr Platzierung im vergangenen Jahr
2