Was für ein Start in die neue Saison

Wie immer konnte der Saisonauftakt mit purer Unterhaltung und packender Action überzeugen. Hier kommt ein Ausschnitt der besten Momente...

 

February 8th - 9th

Thriller in den VAE lässt keine Wünsche offen

50.000 Fans säumten die Corniche in Abu Dhabi an diesem Wochenende und wurden Zeuge einer der bislang knappsten Entscheidungen in der Geschichte des Red Bull Air Race. Die Weltmeister von 2017 und 2018 lieferten sich bis ins Final 4 einen packenden Kampf. Am Ende trennten die beiden gerade einmal 0,003 Sekunden voneinander!

February 8th - 9th

Abu Dhabi 2019 – Qualifying

An einem sensationellen Qualifying-Tag setzte Yoshihide Muroya ein erstes Ausrufezeichen in der Weltmeisterschaft 2019. Schau dir die komplette Session noch einmal an...

February 8th - 9th

Abflug aus Abu Dhabi

Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate wartete wie immer mit einer einzigartigen Kulisse und einem grandiosen Rennen auf. Hier kommen einige der besten Momente...

February 8th - 9th

0,003 Sekunden sprechen für Muroya

Der Weltmeister von 2017, Yoshihide Muroya, hat sich in Abu Dhabi von seiner besten Seite gezeigt und das Final 4 mit den Winzigkeit von 0,003 Sekunden Vorsprung für sich entschieden – es war eines der knappsten Ergebnisse in der Geschichte des Sports.

Muroya sollte als zweiter Pilot im Final 4 in den Track starten. Aber Nicolas Ivanoff vor ihm hatte Probleme, sein Motor sprang nicht an, er konnte nicht starten und musste sich mit Platz vier zufrieden geben.

February 8th - 9th

Sonka mit letzter Kraft ins Final 4

Es war eine spektakuläre Round of 8. Hier die Zusammenfassung...

Heat 8
Ivanoff - Chambliss

Ivanoff flog traumhaft in seinem Lauf, aber seine Zeit von 55,375 Sekunden war langsam. Chambliss Vorsprung bei der ersten Zwischenzeit betrug 0,384 Sekunden, aber dann kassierte er an Gate 3 zwei Strafsekunden für Climbing in the Gate. Im Folgenden konnte er zwar noch eine Sekunde wieder gut machen, aber es reicht nicht, um Ivanoff einzuholen.

Goulian und Sonka geben Speed in der Round of 14 an

Martin Sonka markierte die schnellste Zeit der Round of 14. Knapp hinter ihm lag Michael Goulian, während Nicolas Ivanoff als Fastest Loser den Sprung in nächste Runde perfekt machte. Hier die Zusammenfassung der Round of 14...

Bergér gewinnt erneut in Abu Dhabi

Florian Bergér hat mit seinem ersten Rennsieg 2019 und seiner fantastischen Zeit von 57,728 Sekunden einmal mehr untermauert, dass er der Pilot ist, den es im Challenger Cup zu schlagen gilt. Der aktuelle Champion Czepiela kassierte ein DNF für eine Überschreitung des maximalen G-Limits. Einen schlechteren Start in die Saison hätte es für den Polen kaum geben können.

February 8th - 9th